Musiknachrichten aus Ober-Ramstadt

Heute im Gespräch: Peter Schumm und Cornelius Geil

Große Serie: Interview mit Ober-Ramstädter Musical-Darstellern

Bericht von Ursula Pullmann

Mit großen Schritten nähert sich die Uraufführung des Ober-Ramstädter Musicals (13. und 20.11.2010). Die Schauspieler fiebern schon ihrem Auftritt entgegen – und haben sich dennoch Zeit für ein Interview genommen. Heute stellen sich der „Graugeist“, Peter Schumm, vor sowie Cornelius Geil. Er verkörpert den „Paul“. In den nächsten Wochen werden dann auch die mitwirkenden Gruppen kurz zu Wort kommen.

Das Interview mit den Künstlern führte Ursula Pullmann.

Lesen Sie hier das Interview mit Peter Schumm

Ursula Pullmann: Herr Schumm, als Neubürger sind Sie sicher noch nicht allen Ober-Ramstädtern bekannt. Bitte erzählen Sie doch etwas über sich.

Peter Schumm: Mein Name ist Peter Schumm, ich befinde mich altersmäßig im späten (aber nicht verspäteten) Mittelalter. Mein Interesse gilt der Musik, dem Theater, der Literatur, der Philosophie, der Geschichte und den Fremdsprachen. Aber auch das Fallschirmspringen macht mir Spaß, ebenso wie das Schachspielen im Schachverein. Außerdem engagiere ich mit sozial, u. a. in der Seniorenbetreuung im Rahmen des „Bündnisses für Familien“, in der AWO, im DRK und als Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr sowie beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Ursula Pullmann: Was hat Sie bewogen, sich als Schauspieler beim Musical zu engagieren?

Peter Schumm: Hier in meiner neuen Heimat Ober-Ramstadt kam ich den Menschen mit vollem Herzen und offenen Händen entgegen. Diese humane Haltung wurde und wird mir von den Menschen gedankt: Hier – in meiner „späten“ Heimatstadt, bin ich ein glücklicher Mensch geworden! Und dieses so positive Lebensgefühl möchte ich versuchen, in aller Dankbarkeit an die Menschen weiterzugeben. In eben dem Sinne des Seneca, der gesagt hat: „Nicht woher du kommst, mache dir deine Ehre, sondern wohin du gehst.“ Danke, Ober-Ramstadt, mit all deinen Bürgern, danke!

Ursula Pullmann: Welche Rolle haben Sie denn übernommen?

Peter Schumm: Ich spiele den „Graugeist“, dieser verwandelt sich – durch die Liebe – vom verächtlich Grauen zu einem liebevoll Bunten: Der militante Saulus wird zum bürgernahen Paulus … Dies ist eine überaus spannende Entwicklung.

Ursula Pullmann: Wie bereiten Sie sich denn auf die Rolle vor?

Peter Schumm: Ganz einfach: durch tägliches Üben.

Ursula Pullmann: Und welche Wünsche habe Sie für die Aufführungen?

Peter Schumm: Aufgeschlossenheit – und herzlichen Beifall des engagierten Publikums!

Ursula Pullmann: Na, da haben Sie uns ja richtig Geschmack gemacht auf die Aufführungen, zu denen ich viel Erfolg wünsche.


Lesen Sie hier das Interview mit Cornelius Geil

Ursula Pullmann: Herr Geil, bitte stellen Sie sich doch den Lesern kurz vor.

Cornelius Geil: Mein Name ist Cornelius Geil, ich bin in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden und ich bin ledig. Ich habe Industrie-Kaufmann gelernt, arbeite aber zurzeit nicht in dem Beruf. In meiner Freizeit bin ich bei Chören und in der Freiwilligen Feuerwehr engagiert.

Ursula Pullmann: Was hat Sie denn bewogen, bei dem Musical mitzuwirken?

Cornelius Geil: Ich dachte mir, wenn die Stadt Ober-Ramstadt mit so einer originellen Veranstaltung ihr Jubiläum feiern will, solltest du mitmachen.

Ursula Pullmann: Welchen Charakter werden Sie denn verkörpern?

Cornelius Geil: Ich habe die Rolle des Paul: Das ist ein lustiger Kerl, der locker und frech ungewohnte Kommentare zu den Texten der übrigen Schauspieler gibt.

Ursula Pullmann: Wie sieht denn die Vorbereitung auf diese Rolle aus?

Cornelius Geil: Ich lese den Text und nehme an den Proben teil, weil ich mir da an bestimmten Stichworten oder Handlungen merken kann, wann meine Einsätze drankommen. Außerdem denke ich mir Bewegungen aus, die meine Worte noch besser unterstützen.

Ursula Pullmann: Was wünschen Sie sich besonders für die Aufführungen?

Cornelius Geil: Am meisten wünsche ich mir, dass die Ober-Ramstädter viel Interesse für die Geschichte ihres eigenen Ortes aufbringen werden.

Ursula Pullmann: Vielen Dank für das nette Gespräch!














Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________