Kulturnachrichten aus Ober-Ramstadt

Sex, Drugs & Religion

Vortrag: Auf den Spuren Ober-Ramstädter Einwohner im 18. Jahrhundert

Martel Döring

Der Verein für Heimatgeschichte aus Ober-Ramstadt lädt zu einem Vortrag ein. Dr. Matthias Rohde spricht am Donnerstag (2.3.2017) im Scheunensaal der Hammermühle über „Sex, Drugs & Religion - Auf den Spuren Ober-Ramstädter Einwohner im 18. Jahrhundert. Im Jahre 1789 beauftragte der damalige Ober-Ramstädter Pfarrer Scriba den Kirchenältesten Peter Rodenhäuser damit, in den Wirtshäusern des Dorfes nach dem Rechten zu sehen.

Tatsächlich lieferte Rodenhäuser nach ein paar Tagen eine entsprechende Liste mit denjenigen Personen ab, die nach 22 Uhr noch in den Wirthäusern beim Trinken angetroffen worden waren. Was uns heute eher Schmunzeln lässt, war für die Betroffenen damals eine unangenehme Angelegenheit, denn sie mussten eine Geldbuße bezahlen. Bei Nichtbezahlung drohte sogar ein 12stündiger Arrest in der „Betzenkammer“, der Arrestzelle am alten Rathaus.

Wenn 2017 der Beginn der Reformation durch Martin Luther als einer der großen Wendepunkte in der Geschichte des Abendlandes gefeiert wird, ist auch danach zu fragen, wie die Menschen vor Ort sich die evangelische Lehre angeeignet und gelebt haben. Die frühen Jahre der Reformation kennzeichneten dabei das Bestreben, in der Christenheit Zucht und Ordnung wiederherzustellen und eine „Besserung des Lebens“ zu erreichen. Das geeignete Mittel dazu schien die Kirchenzucht zu sein.

Auf lokaler Ebene sahen sich die Untertanen deshalb zunehmend einer ständigen Überwachung ihrer Lebensführung ausgesetzt. Der Pfarrer kontrollierte den Abendmahlsbesuch und versuchte, übermäßigem Trinken und Essen, dem Kartenspiel und unerlaubten Tänzen in den Wirtshäusern Einhalt zu gebieten. Indem er außerehelichen Geschlechtsverkehr, nichteheliche Schwangerschaften und Ehebruch, „Unzucht und Hurerei“, aufdecken und verurteilen musste, war insbesondere das Sexualleben der Untertanen seiner Kontrolle unterworfen.

Der Vortrag beschäftigt sich anhand spannender Beispiele mit der Frage, wie es Ober-Ramstädter Einwohnern im Spannungsfeld zwischen kirchlicher Sittenzucht und dörflichen sozialen Normen im 18. Jahrhundert erging.

Zu dieser Veranstaltung lädt der Verein für Heimatgeschichte Ober-Ramstadt ganz herzlich ein und freut sich über zahlreiche Besucher/innen. Gäste sind wie immer willkommen.

 

 

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________