Musiknachrichten aus Ober-Ramstadt

Musikalischer Dämmerschoppen mit dem Stadtorchester

Von Blasmusik bis Moderne – Publikum war begeistert

Eigener Bericht

„Wo der Wildbach rauscht“: Mit diesem Stück eröffnete das Stadtorchester Ober-Ramstadt am Freitag (27.8.2010) den musikalischen Dämmerschoppen. Dirigent Wolfgang Seidemann merkte bei der Begrüßung an. „Heute kommt das Wasser aber von der falschen Seite“. Denn noch vor Beginn des Dämmerschoppens goss es in Strömen. Deshalb fand die Veranstaltung auch nicht – wie ursprünglich geplant – im Innenhof der Hammermühle statt, sondern im Scheuensaal. Noch während des Konzerts wurde das Wetter erheblich besser. Der Saal war am Schluss gestopft voll. Vor großem Publikum wurden dann Ehrungen für 25jährige Mitgliedschaften vorgenommen.

Sie haben zwei Ohren – eines für die Musik, eines für den Nachbarn

Vor dem Scheunesaal standen die Menschen in Trauben an den Bistrotischen, aßen und tranken. Da die Tür zum Scheunensaal immer offen stand, wehte dort bald verführerischer Bratwurst- und Steakduft hinein. Die Besucher holten sich dann ebenfalls Gegrilltes in den Saal. Auch Bürgermeister Werner Schuchmann konnte im Laufe des Abends begrüßt werden.

Die Stimmung war entsprechend angeregt. Und so bemerkte Wolfgang Seidemann: „Ich will noch mal was kurz zum Vortrag sagen: Wir geben hier kein Konzert. Man muss auch nicht mucksmäuschenstill dasitzen. Sie haben zwei Ohren: eines für die Musik, eines für den Nachbarn.“ Die Besucher sollten nur nicht lauter sein als die Musik. Ansonsten war alles erlaubt: mitsingen, mitklatschen – ganz wie man Lust hatte. Die Besucher machten von dem Angebot großen Gebrauch.

Ehrung für 25jährige Mitgliedschaft

Während des Dämmerschoppens zeichneten der 1. Vorsitzende des Stadtorchesters, Reinhard Görlich, sowie Dirigent Wolfgang Seidemann folgende Mitglieder des Orchesters für ihre 25jährige Mitgliedschaft aus: Karl-Heinz Bug, Peter Fischer, Christian Fischer, Max Kauter und Franz Bert.

Musikalischer Mix: für jeden etwas dabei

Etwa drei Stunden lang unterhielt das Orchester die Gäste mitreißend mit klassischer Blasmusik und modernen Arragements. Es gab sogar Gesangseinlagen aus dem Orchester wie „Und abends lag er unterm Tisch“. Das Orchester bescherte dem Publikum also einen rundum gelungenen Abend.


Reinhard Görlich, 1. Vorsitzender des Stadtorchesters, freute sich auf den Abend.


Gleich geht es los.

Hören Sie hier das Stück "Dixie for Band" aus dem Dämmerschoppen.

{youtube width="500" height="312"}k7ZZVlR6SvE{/youtube}


Das Publikum hatte gute Unterhaltung.


Klaus Keller war Grillchef, der die Gäste bei Laune hielt.

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________