Politiknachrichten aus Ober-Ramstadt

Exkursion zum Kasseler Stadt-Land-Bahn-System

Von Uwe Schuchmann
Auf eine lehrreiche Exkursion zum Kasseler Stadt-Land-Bahn-System am Samstag (6.2.2016) können die Teilnehmer zurückblicken, hiervon drei aus Ober-Ramstadt. Nach dem Vortrag von Annette Blumberg (Nordhessischer Verkehrsverbund) und Hans-Martin König (DB RegioNetz Kurhessenbahn) führte eine Testfahrt nach Wolfhagen, dem Endpunkt der Diesel-Linie des Kasseler Systems.

Dort versammelten sich einige Teilnehmer zum Gruppenfoto, andere führte ihr Weg in die Altstadt. König erhielt zum Dank einen Taubertäler Bocksbeutel und Blumberg einen Roßdörfer Rotling, verbunden mit der Hoffnung, dass in Roßdorf bald wieder Eisenbahngleise liegen.


In Kassel wurden 180 Mio. Euro investiert, um ein 184 Kilometer langes Netz zu schaffen, also weniger als 1 Mio. pro Kilometer. Die schmalspurige Darmstädter Straßenbahn nach Groß-Zimmern würde hingegen über 8 Mio. Euro pro km und damit 125 Mio. Euro  für knapp 15 km Kurzstrecke kosten.
Daher wies der Exkursionsleiter und Ober-Ramstädter Stadtverordnete Uwe Schuchmann darauf hin, dass die CDU-Kombi-Lösung für nur 84 Mio. Euro vergleichsweise preiswert stündliche Stadt-Land-Bahnen vom Darmstädter Weißen Turm nach Ober-Ramstadt, Reinheim, Otzberg, Wiebelsbach, Roßdorf und Groß-Zimmern schaffen könnte. Die beiden letztgenannten Kommunen würden wie Ober-Ramstadt Direktzüge nach Frankfurt erhalten.

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________