Sportnachrichten aus Ober-Ramstadt

Vorbereitung läuft auf Hochturem beim MSG Groß-Bieberau/Modau 2

Neuer Trainer und einige neue Gesichter beim Handball

Mitteilung vom TSV Modau 

Viele neue Gesichter tummeln sich im Handball bei der Drittliga-Reserve der MSG Bieberau/Modau. Nach wie vor besteht der Kader beinahe ausnahmslos aus ganz jungen Talenten. Nicht nur ein halbes Dutzend neue Akteure bereiten sich bei der MSG Bieberau/Modau II auf die neue Spielzeit vor. Auch Trainer Manuel Silvestri, den es vom Bezirksoberligisten MSG Böllstein/Wersau in die Landesliga zog, ist eines dieser neuen Gesichter bei der Spielgemeinschaft.

Silvestri kennt die meisten Spieler aus seiner Zeit als Jugendtrainer bei der JSG Gersprenztal und war entscheidend an der Zusammenstellung des neuen Kaders beteiligt. Gerade Aufbauspieler Michael Schneller (24 Jahre) und Steffen Holler (25) waren Wunschkandidaten des Übungsleiters. Linkshänder Holler gehörte in der letzten Saison zu den Haupttorschützen der Bezirksoberliga Darmstadt und spielte vor drei Jahren schon für Reinheim in der Oberliga. Mit Taktgeber Lukas Schröbel (21), Kreisläufer Sebastian Köhler (23) und Max Wagner (21) kamen weitere Talente nach Ober-Ramstadt.

In den Fokus wird wohl auch Yannick Göbel rücken. Der Linksaußen spielte in den letzten sechs Jahren in der ersten Mannschaft. Da die beiden etatmäßigen Aufbauspieler Lukas Schröbel (Syndesmoseband) und Michael Schneller (Kreuzbandriss im Winter) noch ausfallen, wird der dynamische Linksaußen auf dieser Schlüsselposition aushelfen. Die Saisonziele misst Silvestri auch am achten Tabellenrang in der vergangenen Spielzeit. Ganze 20 Punkte reichten dem Aufsteiger für diese komfortable Platzierung. „Es gab nur einen Absteiger. So leicht wird es nicht mehr. Wir müssen frühzeitig die nötigen Punkte holen, um mit dieser jungen Mannschaft nicht unter Druck zu geraten“, erklärt der Südbadener.

Auf ihn wartet nach einer nur zweiwöchigen Trainingspause nach eigenem Ermessen noch viel Arbeit. „Richtig Abwehr spielen wir eigentlich nicht. Da fehlt es an der Absprache und der Schnelligkeit im Kopf“, sagt der Sportlehrer. Auch der Angriff müsse noch viel mehr zusammenspielen. „ Da haben wir zuletzt doch sehr von der individuellen Klasse einzelner Spieler gelebt“.

Ein gesicherter, einstelliger Mittelfeldplatz würde Silvestri gefallen. Die große Musik machen andere. Gleich an den beiden ersten Spieltagen treffen die Odenwälder auf Silvestris eigentliche Favoriten. Zuerst kommt die SG Babenhausen, anschließend geht die Reise nach Offenbach, zur TSG Bürgel. Nach einem Trainingslager in Saarbrückenbestreitet der Landesligist am 22. August ein Vorbereitungsturnier bei der MSG Groß-Zimmern/Dieburg. Eine Woche später, am 29.August, folgt dann ein Vergleich beim Oberligisten TuS Griesheim.
 
Kader:
Tor: Matthias Trummer, Andreas Gaubatz

Rückraum: Peter Grimm, Nicolai Winn, Steffen Holler (HSG Weiterstadt), Michael Schneller (HSG Erbach), Lukas Schröbel (MSG Böllstein/Wersau), Phillip Moya (A-Jugend).

Kreis und Außen: Yannick Göbel (MSG 1), Julian Reinheimer, Sebastian Köhler (TSV Pfungstadt) Daniel Hackeschmidt, Julian Tröller, Andre Speyer (A-Jugend), Karl-Jakob Liebig, Max Wagner (2.Mannschaft).


Abgänge:

Max Böhm, Nils Hohmann (beide MSG Groß-Zimmern/Dieburg), Nils Metzen (SKG Roßdorf), Bastian Gaydoul (3.Mannschaft), Christopher Heyd (HSG Rodenstein), Yannick Steiner (beruflich nach Kassel)
 

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________