Nachrichten von Unternehmen in Ober-Ramstadt

Jugendfeuerwehr übte wie die Profis

Beim ersten „Berufsfeuerwehrtag“ in Ober-Ramstadt

Von T. Burger und A. Krombholz

Am Sonntag (16.8.2015) konnten die Jugendfeuerwehrmitglieder aus Ober-Ramstadt und Modau einmal live erleben, was es heißt, aktiver Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau zu sein. Eingeladen waren die Jugendlichen zum „Berufsfeuerwehrtag“. Der Tag startete um 8 Uhr: Nach Aufteilung auf Dienstposten - wie zum Beispiel Küchen-, Funk- und Leitstellendienst oder Fahrzeugwartung - wurde erst einmal kräftig gefrühstückt. Kurze Zeit später klingelten die Alarmierungs-Pager der Jugend. Gemeldet wurde „H2Y Verkehrsunfall Person eingeklemmt“.

Nach Alarm- und Ausrückeordnung der Stadt OberRamstadt besetzten die Jugendfeuerwehr die vorgesehenen Fahrzeuge, darunter ein Löschgruppenfahrzeug, Rüstwagen, Einsatzleitwagen und ein Rettungswagen - und los ging es zur Einsatzstelle.

Am Unfallort angekommen, standen die Jugendlichen einem Frontalzusammenstoß zweier PKWs gegenüber. Als wenn sie dies schon jahrelang machen würden, wurde die Person im Auto sofort versorgt, die Türen, sowie das PKW-Dach, unter ständiger Aufsicht mehrerer Ausbilder der Einsatzabteilung, mittels Rettungsschere und Spreizgerät entfernt. Schnell wie der Blitz war der Patient schon befreit und in den ebenfalls mit Jugendfeuerwehrmitgliedern besetzen Rettungwagen übergeben und weiterbehandelt.

Wieder zurück in der Unterkunft, musste nun das Mittagsessen zubereitet werden. Pizzabacken stand auf dem Plan. Als die Pizza gerade in den Offen geschoben wurde, klingelte schon der nächste Alarm. Gemeldet diesmal „Brandmeldeanlage Industriegebiet“.

Vor Ort angekommen, erkundeten Gruppen und Zugführer der Jugendfeuerwehr die Situation, schnell kam die Rückmeldung “Fehlalarm alles zurück”. Ein entspannendes Stöhnen hörte man in den Feuerwehrautos, denn das bedeutete nun, endlich lecker Pizza zu essen.

 

"Person von Brücke in Bach gestürzt" : Um diese Rettungsaktion ging es in Modau.

Es folgten schließlich noch zwei weitere Einsätze, der dritte Einsatz lautete: „Person von Brücke in Bach gestürzt“ im Ober-Ramstädter Stadtteil Modau und der vierte Einsatz „Brennt Gartenhütte“ war ebenfalls in Modau. Auch diese beiden letzten Einsätze wurden, genau wie bei der Einsatzabteilung, schnell und professionell abgearbeitet. Somit konnte um 19:00 Uhr der Einsatzdienst wieder an die Freiwilligen Kräfte der Stadt OberRamstadt übergeben werden. Natürlich war der Brand- und Hilfsdienst zu keiner Zeit in OberRamstadt beeinträchtigt, denn die Einätze waren natürlich nur täuschend echt simuliert und ausreichend Reservefahrzeuge standen für reale Einsätze jederzeit zur Verfügung.

 

 

Zum Schluss wurde noch gemütlich gegrillt und man unterhielt sich über den vergangenen Tag, besonders aber über die Einsätze. Für die Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer war es am Ende am schönsten zu hören, dass die Frage der Jugendlichen kam: „Können wir das nächstes Jahr wieder machen?” Denn dies spricht für einen sehr erfolgreichen, aber auch anstrengender Tag.

Wer Interesse hat, bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen und zwischen 10 und 17 Jahre alt ist - wer Lust hat auf Kameradschaft, Freundschaft und Gemeinschaft, der kann einfach mal vorbeikommen. Die Treffen sind montags um 18 Uhr an den Feuerwehrhäusern OberRamstadt
(außer in den Ferien).

 

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________