Soziales in Ober-Ramstadt

Neue Malteser-Rettungswache eingeweiht

Nach Umzug von der Prälat-Diehl-Straße in die Baustraße

Von Nina Geske und Hildegard Fischer-Weckermann

Die Malteser aus Ober-Ramstadt haben am Freitag (24.1.2014) die offizielle Einweihung ihrer neuen Rettungswache gefeiert. Diese stand zuvor in der Prälat-Diehl-Straße. Vor drei Monaten zog die Rettungswache dann in die Baustraße 3 ein, gegenüber von Polizei und Feuerwehr. Nach einigen Wochen des Einrichtens und Einlebens freuten sich die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter nun, in den großzügigen und frisch renovierten Räumen zu Hause zu sein.

Rund 50 Vertreter der städtischen Gremien, des Roten Kreuzes, der Polizei und Feuerwehr sowie der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule waren zur Einweihung gekommen.


Die neue Malteser-Rettungswache ist in die Räumlichkeiten eines ehemaligen Getränkemarktes eingezogen.



Till Eckermann hielt zur Begrüßung eine kleine Rückschau auf die Anfänge der Malteser in Ober-Ramstadt.


Till Eckermann, ehrenamtlicher Leiter der Malteser in der Region Darmstadt, eröffnete die Einweihungsfeier mit einer Ansprache. Er berichtete, dass die Malteser im Jahre 2003 mit einem einzigen Rettungswagen nach Ober-Ramstadt gekommen seien. Inzwischen gebe es hier 60 ehrenamtliche und 16 hauptamtliche Mitarbeiter. Till Eckermann freute sich, dass die Malteser inzwischen so richtig in Ober-Ramstadt angekommen seien.

Im Anschluss wurden einige Grußworte gesprochen, u. a. von der Ersten Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück, dem Ober-Ramstädter Bürgermeister Werner Schuchmann und Markus Schips, Geschäftsführer der Malteser im Bistum Mainz.



Die Erste Kreisbegeordnete, Rosemarie Lück, würdigte das Engagement der Malteser.



Mit einem Geschenkkorb bedankte sich Bürgermeister Werner Schuchmann (rechts) für die zahlreichen Aktivitäten der Malteser in Ober-Ramstadt bei Till Eckermann.

Zu diesen Aktivitäten gehören Erste-Hilfe-Ausbildungen und Sanitätsdienste sowie der Schulsanitätsdienst an der Lichtenberg-Schule. Dort sind die Malteser auch Träger der Ganztagsbetreuung für Schüler der 5. und 6. Klassen. Seit letztem Jahr ist auch das Projekt „Sozialpaten“ in Ober-Ramstadt hinzugekommen. Bei diesem Projekt werden sozial benachteiligte Menschen bei Behördengängen und Anträgen unterstützt.



Diakon Gerd Wagner segnete die neue Wache.


Diakon Gerd Wagner segnete nach den Ansprachen die Räumlichkeiten. Als Ortsgeistlicher der Malteser und als Sanitäter ist Gerd Wagner selbst ein sehr aktives Mitglied. Er wies darauf hin, dass sich der Malteser-Orden seit fast 970 Jahren für Menschen in Not einsetzt: „Wir stehen damit in einer Tradition und segnen die Wache, in dem Wissen, dass wir das im Namen Gottes tun.“

Im Anschluss an diese Einweihungsfeier konnten sich die Gäste selbst einen Eindruck verschaffen von Räumlichkeiten. Im Erdgeschoss hat die Wache Platz auf rund 180 Quadratmetern. In der zweiten Etage befindet sich die Geschäftsstelle und der Schulungsbereich auf rund 120 Quadratmetern. Die Nutzungsfläche ist damit fast doppelt so groß wie vorher in der Prälat-Diehl-Straße. „Der neue Standort ist genauso zentral gelegen, wie der vorherige. Durch die Nähe zur Hauptstraße ist aber ein schnelles Ausrücken unseres Rettungswagens möglich“, sagt Georg Heilmann, Leiter der Malteser-Rettungswache.



Von dieser kleinen Schaltzentrale aus werden die Notrufe bearbeitet. Rettungsassistent René Kissinger führt vor, wie das abläuft.


Daten und Zahlen rund um die Malteser in Ober-Ramstadt:

Rettungswache:

  • Ein Rettungswagen ist rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr einsatzbereit, ein weiterer Rettungswagen steht als Ausfallreserve und Rettungsdienstunterstützung zusätzlich zur Verfügung.
  • Einzugsgebiet: Ober-Ramstadt, Mühltal mit Eingemeinden, Modautal mit Eingemeinden.
  • Hauptamtliche Mitarbeiter: 16, davon vier Auszubildende und zwei Freiwillige (FSJ)
  • Leiter: Georg Heilmann

Ehrenamtlich geleistete Dienste in Ober-Ramstadt:

  • Erste-Hilfe-Ausbildung, Sanitätsdienst, Schulsanitätsdienst (Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule), Sozialpaten
  • Stadtbeauftragter: Till Eckermann
  • Aktuell rund 60 aktive Mitglieder
  • Menschen aller Altersklassen sind als Ehrenamtliche herzlich willkommen. Interessierte können sich bei Till Eckermann melden (Telefon: 0160/97825824, E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________