Aktuelle Termine

Keine Termine

Kulturnachrichten aus Ober-Ramstadt

Großes Spektakel und viele Besucher beim Hammergassenfest

29,5 Sekunden: Die „Fantastischen 3“ siegen bei der ersten Ober-Ramstädter Wasserskimeisterschaft. Zahlreiche Schaulustige bei Oldtimer-Ausstellung

Eigener Bericht. Von Hildegard Fischer-Weckermann

An diesem sonnigen Wochenende rollte alles: die Wasserski auf der Modau – genauso wie die Oldtimer rund um die Scheunengalerie: Denn es war das 5. Hammergassenfest (15./16. Juni 2013) der Ober-Ramstädter Vereine.

Die Veranstalter hatten sich für die zahlreichen Besucher wieder besondere Attraktionen ausgedacht.

Am Sonntag ging das Fest gleich frühmorgens – nachdem samstags bereits ausgiebig gefeiert worden war – vor der Scheunengalerie los. Dort warteten 35 Oldtimer auf die neugierigen Besucher. Gezeigt wurden Automobile und Motorräder aus der Zeit von etwa 1930 bis 1950.

Die Ausstellung wurde auf die Beine gestellt von den „Freunden historischer Fahrzeuge Ober-Ramstadt“ (FHFO), die sich im April gegründet hatten. „Wir sind wieder da“, freute sich Werner Schollenberger von der FHFO in seiner Begrüßungsansprache. Die Gruppe steht in der Tradition zahlreicher Oldtimer-Treffen, die es früher in Ober-Ramstadt gegeben hat.


Werner Schollenberger (zweiter von rechts) begrüßt die Besucher vor der Scheunenglaerie


Die Oldtimer-Ausstellung war die erste Veranstaltung, mit der sich die "Freunde historischer Fahrzeuge" der Öffentlichkeit präsentierten. Schollenberger war bei der Begrüßungsansprache deshalb auch besonders stolz, dass so viele Oldtimer-Besitzer der Einladung nach Ober-Ramstadt gefolgt waren. Selbst aus Holland kam einer der Aussteller. Es sei wirklich etwas Besonderes, dass hier so viele schöne Automobile und Motorräder stehen.

Früher gab es in Ober-Ramstadt Oldtimer-Treffen mit 300 Fahrzeugen. Leider sei die Tradition der Treffen im Jahr 2006 gebrochen. Aber „jetzt sind wir wieder mit der FHFO auf dem Weg“, meinte Schollenberger. Inzwischen haben die „Freunde historischer Fahrzeuge Ober-Ramstadt“ über 50 Mitglieder und beste Kontakte zu Oldtimer-Clubs, Museen und anderen Stammtischen in der Region. Durch solche Kontakte konnte den Besuchern auch etwas ganz Besonderes geboten werden: In der Scheunengalerie standen zwei in Ober-Ramstadt gebaute Röhr-Autos.

Nach der Begrüßungsansprache nahmen die Besucher die Raritäten selbst in Augenschein und wählten per Stimmzettel das schönste Auto.


Auf dem Weg zur Scheunengalerie war eine Rarität nach der nächsten zu bewundern.


Ein Ford aus dem Jahre 1929, mit 80 PS.


Ein Stoewer V5 Sport von 1931. Der einzige überlebende Sportwagen von Stoewer. "Das Auto war vor der Restaurierung in einem bemitleidenswerten Zustand und nicht mehr fahrtüchtig. Jetzt ist es das erste Mal, dass es auf einer Oldtimer-Präsentation steht. Das ist eine Ehre", meinte Werner Schollenberger.


In der Scheunengalerie standen die Besonderheiten der Besonderheiten. Hier sehen Sie einen Röhr Junior Limousinencabrio von 1933. Umringt von verschiedenen "Röhr-Besitzern", die in Ober-Ramstadt ausgestellt haben. Inhaber des Cabrios ist Matthias Röhr.


Aus der Nähe von Amsterdam kam Geurt Plomp. Er stellte die letzte fahrbereite Röhr Junior Limousine von 1934 vor.  Dieses Auto war nach der Wende aus der ehemaligen DDR nach Holland verkauft worden, wechselte dort zweimal den Besitzer, bis Geurt Plomp es kaufte und fahrbereit machte, entsprechend den holländischen Gesetzen. Nun fährt er damit auch, zuletzt wenige Tage vor der Ausstellung in Ober-Ramstadt.


Auch Motorräder der Firma Hess, eine von ehemals drei Darmstädter Motorradherstellern, gab es zu bewundern. Hier von zwei Campingfreunden des Motorradbesitzers.


Dieses Motorrad von Hans-Jürgen Keller, Konstrkuteur und Erbauer des Motorrads, hat Geschichte. Das Motorrad hat einen VW-Käfer-Motor, das Fahrgestell ist ein abgeändertes Fahrwerk vom BMW. Drei Jahre hat er am Motorrad gebaut und es sogar 1976 über den TÜV gebracht. Die große Herausforderung war, es von 34 auf 100  PS zu bringen. Beim Testen und Optimieren sei viel geborsten, wie Hans-Jürgen Keller berichtet, weil die Belastung bei einer höheren PS-Zahl auch höher ist. Die erste größere Fahrt führte ihn dann mit seiner Frau nach Venedig.


Hinter der Scheunengalerie ging die Oldtimerausstellung weiter.


Moderator Sascha Eck ruft die erste Ober-Ramstädter Wasserskimeisterschaft aus.


Nach dem sonntäglichen Auftakt bei den Oltimern spazierten viele Besucher gleich weiter zur Modau. Dort fand immerhin die 1. Wasserskimeisterschaft Ober-Ramstadts statt. Der gut gelaunte Moderator Sascha Eck begrüßte an der Modau die vielen, vielen neugierigen Besucher. Denn: Wasserski auf der Modau? Wie kann das funktionieren?


Auf diesem Gestell waren zwei Wasserski befestigt.



Rechts sehen Sie die Kabel-Trommel. Mit vereinten Kräften werden die Skifahrer herangekurbelt.


Mal nachsehen, ob das Gestell noch zu reparieren ist.


Geschafft!

Sascha Eck erklärte kurz die Spielregeln – zu gewinnen gab es dann nichts Geringeres als die 1. Ober-Ramstädter Wasserskimeistschaft. „Gebt alles“, feuerte Sascha Eck die Skifahrer an. Es siegten schließlich die „Fantastischen 3“ vor dem ASC und dem Schäferhundeverein. Wobei es nur einen Durchgang gab, da den Ringern vom ASC ein Hinterrad von der Wasserski-Konstruktion brach. Danach gab es für die Reparatur erstmal eine Stunde lang Pause. Anschließend ging es kurz weiter, aber dann brach die seitliche Halterung der Konstruktion. Es blieb also bei einem Durchgang. Und die „Fantastischen 3“ siegten mit der fantastischen Zeit von 29,5 Sekunden. Die Siegerehrung übernahm Stadtrat Helmut Eichler.

Oldtimertreffen und Wasserskimeisterschaften waren zwei Höhepunkte des Hammergassenfestes. Schon am Samstag ging es los mit einer kulinarischen Flaniermeile, Live-Musik und einem Feuerwerk in der Modau. Und so fügte es sich gut, dass das Stützpunktfest der Feuerwehr in das Hammergassenfest eingebettet war. Die Besucher waren von der guten Stimmung hingerissen und sind schon gespannt auf das nächste Hammergassenfest.

Verwöhnen Sie lhre Gäste
mit frisch gebackener
Echt ltalienischer Pizza
aus dem Pizzaofen!
Pizzaofen lnklusive Pizzabäcker für Ihr
ganz personliches Event!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________