Sportnachrichten aus Ober-Ramstadt

SKG unterstützt Gewaltprävention:

Neuer Selbstbehauptungskurs für Kinder im April

Dieter Speyer, 1. Vorsitzender der SKG, im Gespräch mit Owwer-Ramschd.deEigener Bericht

„Wenn 25 Kinder, alle ungefähr fünf Jahre alt, ruhig und konzentriert bei einem Selbstbehauptungskurs mitmachen, wenn sich die Kinder Regeln geben und diese sogar einhalten, ist das beeindruckend. Ich war begeistert, wie man eine Gruppe so führen kann.“ So beschreibt Dieter Speyer (1. Vorsitzender der SKG Ober-Ramstadt) seine Erfahrungen, die er im Januar in der Turnhalle der Hans-Gustav-Röhr-Schule sammeln konnte. Damals bot die SKG „außer der Reihe“ und zusammen mit der Kita Eiche einen Selbstbehauptungskurs für 4- bis 6-jährige Kinder an. Ein solcher Kurs zählt nicht zum normalen Angebot der SKG. Durchgeführt wurde die Veranstaltung von Maria Schiffner.

Maria Schiffner ist freie Selbstbehauptungstrainerin aus Ober-Ramstadt. Dieter Speyer sah ihr bei dem Kurs im Januar über die Schulter.

Mitte April veranstaltet die SKG nun einen weiteren Kurs mit Maria Schiffner (wir berichteten über das Konzept). Die Veranstaltung richtet sich diesmal an ältere Kinder und wird mit Unterstützung der Opferhilfe Südhessen e. V. durchgeführt. Wir haben uns mit Dieter Speyer unterhalten und gefragt, warum die SKG sich für Projekte und Kurse zur Gewaltprävention einsetzt. 


Dieter Speyer zeigt das Programmheft der SKG, das zahlreiche Angebote für Kinder enthält.

Owwer-Ramschd.de: Warum engagiert sich die SKG im Bereich Selbstbehauptung?

Dieter Speyer: Ich finde, dass das eine gute Sache ist. Wir sind im Verein schon seit langer Zeit sensibilisiert für Themen rund um „Gewalt“ und „Selbstbehauptung“. Im Moment sind diese ja auch in aller Munde. Außerdem ist die SKG sehr breit aufgestellt, wir führen die unterschiedlichsten Veranstaltungen durch. Deshalb haben wir gedacht, dass wir durchaus auch Kurse speziell zur Selbstbehauptung anbieten könnten.

Owwer-Ramschd.de: Wie kam der Kontakt zur freien Trainerin Maria Schiffner zustande – und wie schnell klappt die Umsetzung von der ersten Idee bis zum Start des Kurses?

Dieter Speyer: Das ging sehr schnell. Frau Schiffner unterstützt bereits die Übungsstunden der „Ballschule“. Das ist ein Angebot der SKG für Kinder im Vorschulalter. Frau Schiffner ist dann auf mich zugekommen. Sie hat mich gefragt, ob sie bei der SKG einen Selbstbehauptungskurs durchführen könne und sie hat mir ihr Konzept vorgestellt. Ich habe ihre Idee mit dem Vorstand der SKG vorab allein besprochen. Es ging auch um die Klärung von Versicherungsfragen, wie z. B. der Haftpflicht.

Da der Selbstbehauptungskurs nicht Bestandteil des normalen SKG-Programms ist, müssen die Kursteilnehmer nämlich extra versichert werden. Fragen solcher Art habe ich im Vorfeld mit dem Vorstand geklärt. Dieser war sofort einverstanden. Frau Schiffner konnte dann anschließend ihr Konzept dem gesamten Vorstand präsentieren. Auch den erweiterten Vorstand haben wir informiert, damit der Kurs auf eine breite Basis gestellt ist.

Owwer-Ramschd.de: Und dann ging es an die Feinarbeit?

Dieter Speyer: Wir haben uns als Veranstalter vor allem um den Versicherungsschutz gekümmert. Außerdem brauchten wir von der Stadt eine Genehmigung für die Nutzung der Sporthalle, in der das Selbstbehauptungstraining stattfinden soll.

Einmal pro Jahr gibt es bei der Stadt eine Hallenvergabe mit einem „Winterfahrplan“ und einem „Sommerfahrplan“. Darüber hinaus kann man auch die Stadt anschreiben, wenn man außer der Reihe eine Halle belegen möchte, etwa ein viertel Jahr vor dem geplanten Termin. Die Zusammenarbeit mit der Stadt ist reibungslos. Das kann man nur loben.

Owwer-Ramschd.de: Sobald der Versicherungsschutz und die Hallenvergabe geklärt waren, konnte für den Kursstart grünes Licht gegeben werden. Werden in Zukunft noch weitere Selbstbehauptungskurse angeboten?

Dieter Speyer: Wenn der Bedarf besteht, ja.

Owwer-Ramschd.de: Bietet die SKG in ihrem Programm schon heute ähnliche Kurse aus dem Umfeld „Selbstbehauptung?“

Dieter Speyer: In sportlicher Hinsicht bieten wir Judo-Trainingsstunden. Außerdem lernen die Kinder in unseren Sportveranstaltungen ganz allgemein, sich in einer Gemeinschaft zu bewegen. Auch das dient der Gewaltprävention.

Owwer-Ramschd.de: Herr Speyer, wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Anliegen, Kinder zu stärken.


Wer am Selbstbehauptungskurs mitmachen möchte, kann sich hier anmelden:

Veranstalter: SKG Ober-Ramstadt e.V.

Zeit: Samstag, 17. April 2010 und Samstag 24. April 2010, von jeweils 9:30 bis 14:30 Uhr.

Ort: Kleine Turnhalle der Hans-Gustav-Röhr-Schule, Steinrehweg 5, Ober-Ramstadt.

Kosten: 20 Euro Eigenanteil pro Kind. Die Opferhilfe Südhessen e. V. unterstützt das Gewaltpräventionsprojekt.

Anmeldung bei: Maria Schiffner, Telefon: 0 61 54 / 57 50 83, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________