Sportnachrichten aus Ober-Ramstadt

15 Minuten Konfusion bringt FCO auf die Verliererstrasse

Spielbericht vom 28.03. von der Vereinsseite des FC Ober-Ramstadt

Im dritten Auswärtsspiel in Folge nach der Winterpause trat der FCO am Sonntag beim Tabellenzweiten RW Darmstadt Ib an. Als krasser Außenseiter reiste das Team von Uwe Kuhl in die Heimstättensiedlung, wollte aber dennoch, wie im Hinspiel, für eine Überraschung sorgen.

Und der FCO kam gut in die Partie und bereits in der ersten Minuten zu ersten Möglichkeit. Ein Kopfball von Raphael Buch nach einem Freistoss von Andre Müller verpasste aber das Ziel. Auf der anderen Seite hatten dann auch die Gastgeber nur wenige Minuten später die Chance zur Führung. Eine lange Flanke unterschätzte Nikolas Bonias, der RW-Mittelstürmer konnte den Ball am langen Pfosten aber nicht im Tor unterbringen. Es entwickelte sich jetzt ein munteres Spiel, bei dem der FCO durchaus ebenbürtig war. Die FCO-Defensive hatte die offensivstarken Gastgeber sicher im Griff und auch nach vorne spielten die Gäste sehr gefällig. In der 10. Minute war es das gleiche Duo, das die Führung für den FCO auf dem Fuß hatte. Einen Freistoss von Andre Müller aus der Mitte des Feldes verlängerte Raphael Buch in Richtung Tor, doch der Ball ging wieder nur knapp über das Gehäuse. Die Gäste hatten in dieser Phase mehr vom Spiel und ließen die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Immer wieder erkämpften sich Andre Müller und Faruk Aydemir schon früh in der gegnerischen Hälfte die Bälle, womit der Tabellenzweite sichtlich seine Probleme hatte. Erst nach etwa 25 Minuten kam RW besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Initiative. Doch schaffte es die Mannschaft aus der Heimstättensiedlung nicht, die gut gestaffelte FCO-Abwehr in Gefahr zu bringen. Einzig in der 34. Minute gab es eine brenzlige Situation für den FCO zu überstehen. Eine Kopfball-Abwehr von Nikolas Bonais außerhalb des Strafraums landete wieder bei einem RW-Spieler. Doch dessen Heber in Richtung leeres Tor ging am Kasten vorbei. Aber die Gäste verloren in den letzten Minuten vor der Pause etwas den Faden und es mehrten sich nun die individuellen Fehler. In der 40. Minute nahm schließlich das Schicksal seinen Lauf gegen den FCO. Eine Spielsituation am eigenen Strafraum schien eigentlich schon bereinigt und David Lindermann versuchte den Ball nach vorne zu schlagen. Statt den Ball aus der Gefahrenzone zu transportieren schoss er seinen kurz vor ihm stehenden Mitspieler aber an, von dem der Ball genau in den Lauf eines RW-Stürmers trudelte und der hatte keine Mühe zum etwas schmeichelhaften 1:0 einzuschieben. Geschockt von diesem Rückschlag verlor der FCO kurzzeitig die Orientierung und die Gastgeber nutzten die Schwächephase jetzt gnadenlos aus. Nur drei Minuten später eine unübersichtliche Situation vor dem FCO-Tor nach einem langen Flankenball. Zunächst konnte Nikolas Bonias nicht entscheidend klären, dann konnten die FCO-Akteure gleich zweimal auf der Linie retten, bis schließlich der dritte Versuch im Tor zum 2:0 versenkt wurde. Das bis zu diesem Zeitpunkt gute Spiel des FCO wurde binnen drei Minuten zunichte gemacht und die Gäste brachten sich selbst um den verdienten Lohn.


Leider kam der FCO auch nach der Halbzeitpause nicht wieder neu sortiert auf das Feld. Ganz im Gegenteil, denn es waren gerade einmal 30 Sekunden gespielt, als ein Angriff über die linke Seite nicht gestört wurde, die lange Flanke an den zweiten Pfosten an drei FCO-Akteure vorbei flog und am zweiten Pfosten der RW-Stürmer zum 3:0 einköpfte. Die Gäste standen auch die den folgenden Minuten völlig neben sich und waren nicht mehr wieder zu erkennen zu den ersten guten 40 Minuten des Spiels. RW Darmstadt konnte nun nach Belieben kombinieren. Zwangsläufig fielen in der 53. und 55. Minute die Tore Nummer 4 und 5. Somit hatten die Gastgeber die 15-minütige Schwächephase, in der der FCO wie in einem Schockzustand verharrte, gnadenlos ausgenutzt und konnten nun das Spiel locker zu Ende spielen. Die Gäste versuchten nun wenigstens, anders als vor zwei Wochen in Büttelborn, die Niederlage in Grenzen zu halten. Kämpferisch hielt man nun gegen den Tabellenzweiten dagegen und konnte damit bis zum Schlusspfiff weitere Treffer verhindern.

Nimmt man die 15 Katastrophenminuten einmal heraus, dann hat sich der FCO besser verkauft, als es das Ergebnis aussagt. In der ersten halben Stunde hätte das Team von Uwe Kuhl bei einer besseren Chancenverwertung durchaus auch in Führung gehen können. Nicht zu erklären sind dann aber die kollektiven Aussetzer kurz vor und kurz nach der Pause.

Nach drei Auswärtsspielen hat der FCO nun zwei ganz wichtige Heimspiele in Serie. Am Donnerstag kommt der Vorletzte SKG Stockstadt nach Ober-Ramstadt und eine Woche später der SV Weiterstadt. Hier gilt es nun, noch einmal alle Kräfte zu bündeln, denn diese beiden Partien werden zeigen, in welche Richtung es mit dem FCO bis zum Saisonende gehen wird.

FC Ober-Ramstadt:  Nikolas Bonias – Tim Kögel (80. Min. Jens Schüssler), Johannes Becht, David Lindermann (54. Min. Okan Duezova) – Nicola Castro, Metin Pektas, Jens Wissel, Raphael Buch, Imad Talib - Faruk Aydemir, Andre Müller

Weiter standen zur Verfügung: Benjamin Vrecl

Tore: 1:0 (40. Min. Florian Schaub), 2:0 (43. Min. Tobias Schmidt), 3:0 (46. Min. Sascha Götz), 4:0 (53. Min. Sascha Götz), 5:0 (55. Min. Florian Schaub)

Der Bericht erscheint mit freundlicher Genehmigung des Vereins und stammt von dessen Internetseite
http://www.fc-ober-ramstadt.de/.

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________