Tierisches aus Ober-Ramstadt

Vogelwelt im Garten zählen

NABU-Aktion „Stunde der Gartenvögel“ vom 13. bis 15. Mai

Mitteilung von Franz Enders, NABU Ober-Ramstadt

Der NABU Hessen ruft vom 13. bis zum 15. Mai 2011 alle Naturfreunde zur „Volkszählung“ der Vogelwelt auf. Es gilt, eine Stunde lang alle Vögel - im Garten, vom Balkon aus oder im Park - zu beobachten, zu zählen und an den NABU zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ ist ein Mitmach- und Forschungsprojekt, an dem sich jeder beteiligen kann:


„Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse, die wichtige Daten über den Zustand und die Entwicklung der heimischen Vogelbestände liefern können“, so Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Die „Stunde der Gartenvögel“ lädt zum siebten Mal zu einem spannenden Naturspektakel vor der Haustür ein. Zahlreiche NABU-Gruppen veranstalten am Aktionswochenende Vogel-Führungen.

„Egal, ob jung oder alt, alleine oder mit anderen, Vogelkundler oder einfach nur Naturgenießer – alle können an der Stunde der Gartenvögel teilnehmen“, ruft der Biologe Eppler zum Mitmachen auf. „Über die Teilnahme von Schulen und Kindergärten würden wir uns besonders freuen.“

Die Teilnahme an der „Stunde der Gartenvögel“ ist ganz einfach: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post oder einfach im Internet unter www.gartenvoegel.NABU-Hessen.de gemeldet werden.

Von den Ergebnissen der „Stunde der Gartenvögel“ erhoffen sich Vogelkundler wichtige Hinweise zur Situation der Vogelwelt in den Städten und Dörfern. Besonders interessant sind die Zählungen zum „Vogel des Jahres“:  In welchen Gärten kommt der selten gewordene Gartenrotschwanz noch vor? „Bei der Stunde der Gartenvögel 2010 wurde der Gartenrotschwanz in Hessen 254 Mal gesichtet – Tendenz steigend. Ich hoffe sehr, dass wir 2011 diese Zahl noch steigern können“, erklärt Eppler. Insgesamt wurden 2010 in Hessen knapp 43.000 Vögel gezählt.

Eine Übersicht über alle bisher gesammelten Daten zeigen die Online-Auswertungskarten auf www.gartenvoegel.NABU-Hessen.de. Die Daten werden direkt nach der Eingabe übersichtlich dargestellt und können mit wenigen Klicks nach Vogelart, Bundesland oder Landkreis abgerufen und mit den Daten aus den vergangenen Jahren verglichen werden. Diagramme lassen auf einen Blick erkennen, wie es um die betreffende Vogelart am ausgesuchten Ort steht und wie sich ihr Bestand in der Vergangenheit entwickelt hat – vorausgesetzt es beteiligen sich in jedem Jahr möglichst viele Vogelfreunde an dieser Aktion.

Mitmachen lohnt sich: 2011 gibt es als Hauptpreise ein Leica-Fernglas, ein strahlungsarmes Handy und Einkaufsgutscheine zu gewinnen. Mit im Topf sind zahlreiche DVDs, Nistkästen, Solarladegeräte und Bestimmungsbücher, außerdem Klingeltöne für alle, die ihre Vögel online melden.

Einsendeschluss ist der 23. Mai 2011. Teilnahmebogen, Bestimmungshilfen, ein „Vogel-Psychotest“, Termine von Vogelstimmenführungen sowie weitere Informationen sind zu finden unter www.gartenvoegel.NABU.Hessen.de

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________