Politiknachrichten aus Ober-Ramstadt

Bummeln Sie mit über den Ober-Ramstädter Weihnachtsmarkt

Eigener Bericht

Wir haben uns am Wochenende (4./5. Dezember 2010) auf dem schönen Weihnachtsmarkt in Ober-Ramstadt umgesehen. Dick eingepackt, denn es war weihnachtlich kalt. Auch mit den Gästen aus Bartholomäberg/Vorarlberg Österreich, die Köstlichkeiten an einem Stand verkauften, hatten wir uns unterhalten. In einem kleinen Video können Sie die Gäste sehen und hören.


Wer noch Geschenke braucht, ist hier richtig. Die festliche geschmückte Stadthalle lädt zum Stöbern ein.

Der Weihnachtsmarkt, mittlerweile der 38ste, wurde auch in diesem Jahr wieder von der CDU Ober-Ramstadt organisiert. 40 Teilnehmer im Außenbereich und in der Stadthalle erwarten die Besucher.

Als erstes haben wir uns kurz in der Stadthalle umgesehen. Dort hatten die Hobbykünstler ihre Schätze ausgebreitet. Die Besucher konnten sich in aller Ruhe mit Geschenken für Weihnachten eindecken: selbst gefertigte Seifen, Weihnachtsbaumschmuck, Kerzen, Bilder, Krippenfiguren, Blumen, Weihnachtsdekorationen … Überall gab es etwas zu entdecken.


Die Bläser/innen machen sich bereit für ihr erstes Stück.

Um 15 Uhr war am Samstag die ökumenische Eröffnungsandacht zum Weihnachtsmarkt. Ursprünglich sollte sie draußen stattfinden. Aber wegen die Kälte traf man sich im Foyer der Stadthalle. Hier sehen Sie auf dem Foto die Bläser/innen bei einer improvisierten Stellprobe. Draußen begannen die Instrumente einzufrieren. Dirigiert wurden die Bläser/innen von Gerlinde Fricke. Zur Eröffnung wurde „Macht hoch die Tür“ gespielt.


Wolfgang Rausch, Vorsitzender der CDU in Ober-Ramstadt, hieß die zahlreichen Besucher/innen der Eröffnungsandacht willkommen.


Auch Pfarrer Ernst-Werner Knöß (mit Mikrofon) von der Ev. Kirchengemeinde Ober-Ramstadt begrüßte alle. Gemeinsam mit Pfarrer Hendrick Jolie (Mitte) von der Kath. Gemeinde Liebfrauen sowie Klaus-Dieter Jung von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde wurde auf Weihnachten eingestimmt.


Hier erzählt Karin Wolff (CDU) eine Weihnachtsgeschichte von einem Laserschwert auf einem Lebkuchenherz.

Da der angekündigte Bürgermeister Werner Schuchmann – er war noch auf einer anderen Veranstaltung – sehnlichst erwartet wurde, half Karin Wolff (CDU) aus und versuchte nach der Andacht, die Zeit mit einer Geschichte zu überbrücken. Der Bürgermeister hatte es aber erst im Laufe des Nachmittages geschafft zu kommen, so dass Wolfgang Rausch den Weihnachtsmarkt für eröffnet erklärte.

Nach der Eröffnung konnte man im Foyer der Stadthalle je nach Lust und Laune Heißes oder Kaltes trinken. Die Ober-Ramstädter Sängervereinigung 1871 schenkte fleißig aus.


Bei der Sängervereinigung 1871 sorgten Dieter Emich (links) und Horst Bergner für Stimmung.

Nach einem guten Schluck (Latte Macchiato) zog es uns nach draußen. Denn auch um die Stadthalle herum waren Stände aufgebaut.

Kommen Sie mit zum Rundgang um die Stadthalle. Wir haben ein paar Stationen angesteuert.

Hier besuchen wir den österreichischen Stand

{youtube width="500" height="306"}C4vyoeVxv9E{/youtube}

Die beiden Gäste aus dem österreichischen Bartholomäberg würden sich sehr freuen, wenn die Ober-Ramstädter den Stand leer kaufen und sie mit leerem Auto wieder nach Hause zurückfahren können. Aber hören Sie selbst.


Großer Andrang beim Skiclub Ober-Ramstadt.


Der Wagen des Skiclubs kam von den Batschkappen. Klar, dass diese dem Stand dann auch mal  einen Besuch abstatteten.


Für die Kinder gab es Ponyreiten.


Der Tanz-Sport-Club Ober-Ramstadt sorgte für kulinarische Genüsse. Hier sehen Sie (von links:) Margit Weihert, Christoph Reimuth und Helmut Weihert.

Und weiter ging es um die Stadthalle herum zum nächsten Verein.

Vor der Stadthalle gab es leckere, extra heiße Bratwürste vom Chor ´56. Wer in die Stadthalle wollte, kam hier auf jeden Fall vorbei. Entsprechend oft wurden Freunde und Bekannte gesehen und mit großem „Hallo“ begrüßt. Auf dem Bild sehen Sie Inge Weißmantel (links), Christian Reichelt und Ulli Bauch.


Geradezu ein Magnet war das Zelt der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde. Dort konnte man Kerzen selbst ziehen und bemalen.


Im Zelt sorgten Olga Pelzer (links) und Nicole Erbacher für den Überblick.


Wieder zurück in der Stadthalle. Wir kommen gerade rechtzeitig zum Nikolaus. Jetzt freuen wir uns wieder auf den Weihnachtsmarkt im neuen Jahr.

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________